Brennholz Esche


Brennholz aus Esche hat einen hohen Brennwert von 2000KWh/rm (ähnlich Buche oder Eichenholz) und brennt ruhig und gleichmäßig ab. Esche-Kaminholz ist nicht harzig und entwickelt daher auch so gut wie keinen Funkenflug oder spritzende Glut. Was hier natürlich dann auch fehlt ist das romantische Knacken des Holzes bei der Verbrennung wie man es so schön bei Fichte oder Kiefernholz hören kann. Allerdings ist das gute Brandverhalten von Eschenbrennholz zusammen mit dem schönen Ein Stapel EschenbrennholzFlammenbild besonders gut für Kamine mit Sichtscheibe bzw. offene Kamine geeignet. Außerdem bildet Kaminholz aus Esche eine gute Glut und hält die Wärme lange.

Brennholz aus Esche ist ein Hartholz; es lässt sich leicht sägen aber ist schwer zu spalten. Preislich ist es ähnlich teuer wir Buchenholz. Esche ist sehr schwer da es eine mittlere Rohdichte von 700kg/m3 hat und muss daher mindestens 2 Jahre lagern, da die Feuchtigkeit sich nur langsam aus dem Eschenholz verliert. Es empfiehlt sich immer das Eschenbrennholz frühzeitig nach dem Einschlag zu spalten um den Trocknungsprozess zu unterstützen.